02.04.2024 | Reiden-Wikon

Gottesdienst am Hohen Donnerstag

Die Erstkommunikanten aus Reiden empfingen zum ersten Mal das heilige Brot
von Pfarrer Beda Baumgartner.

Es war ein spezieller Hoher Donnerstag Gottesdienst an diesem Abend. Nebst dem letzten Abendmahl von Jesus mit seinen Jüngern, feierten wir die erste heilige Kommunion von unseren Erstkommunikanten. An diesem Tisch, Zeichen der Gemeinschaft, wie Jesus das mit seinen Jüngern gefeiert hatte.

Unser Pfarrer, Beda Baumgartner und die Katechetinnen Helene Bühler und Christine Kaufmann bereiteten diesen Gottesdienst mit viel Hingabe vor. So konnten die Erstkommunikanten an einem grossen Tisch Patz nehmen und die Eucharistiefeier hautnah miterleben.

Nachdem die Kinder ihre Beiträge zur Besinnung und den Fürbitten vorgetragen hatten und den Tisch mit den Gaben von Brot, Wein, Blumen, Kerzen und der Bibel gedeckt hatten, wurden die Erstkommunikanten zur ersten heiligen Kommunion eingeladen. Sie erfuhren, wie Jesus im heiligen Brot in jedem von uns ganz nahe sein will und uns seine Liebe schenkt.

Während unser Organist Bruno Kaufmann zur Kommunion feierliche Musik spielte, versuchten die Erstkommunikanten still zu sein und Gott zu danken für ihr wunderbares Erlebnis.

Dieser spezielle Gottesdienst endete ganz still, da Jesus in dieser Nacht gefangen genommen wurde. Die Erstkommunionkinder räumten den Altar ab und brachten die Gaben mit den Ministranten in den Andachtsraum. Zum Abschluss erzählten die Katechetinnen der ganzen Gemeinschaft das Gebet «zum Verweilen vor dem Allerheiligsten».  

Fotos: Christine Kaufmann, Text: Helene Bühler-Erni